Stressfrei durch die Geburt

Betrieb Harms setzt auf schnellen Nachschub von Calcium & Co.

200 Milchkühe stehen in den Ställen von Udo Harms im niedersächsischen Berne. Der 50-Jährige führt den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Heike und Sohn Sven. Mitarbeiter Heiko Janßen unterstützt ebenfalls bei der täglichen Arbeit. „Wir haben natürlich viele arbeitsintensive Zeiten, aber rund um die Geburt eines Kalbes ist es immer besonders spannend“, berichtet Sven Harms. „Da investieren wir viel Zeit für das Vorbereiten der Umgebung, Beobachten des Verlaufs, Hilfestellung leisten, wenn nötig und Nachsorge beim Kalb. Bei 230 Kälbergeburten, die wir im Jahr begleiten, ist das eine Menge Zeit.“

Milchviehbetrieb Harms
Deshalb ist Familie Harms auch immer offen für neue Tipps und Tricks, die praktikabel sind und Zeit sparen. Im Frühjahr stellten Lutz Tönjes, Berater für Spezialfutter der AGRAVIS Mischfutter Oldenburg/Ostfriesland GmbH, und Ingo Hegeler, Futtermittelberater der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Hunte-Weser eG, zwei Miravit-Produkte vor, die die Nachsorge der Kuh erleichtern und gleichzeitig die Tiergesundheit unterstützen. „Wir lösen seitdem Miravit Kuhstarter und Miravit CalciStart in 20 Liter lauwarmem Wasser auf und geben die Mischung der Kuh direkt nach der Geburt zum Trinken“, erklärt Sven Harms. „Da die Tiere sowieso bis zu 50 Liter Wasser nach der Geburt trinken, nehmen sie die beiden Produkte problemlos auf.“ Das sei früher mit der Gabe von Calcium-Boli nicht ganz so einfach gewesen, unterstreicht Heike Harms. „Gegen die Zwangseingabe haben sich die Kühe oft gewehrt und es ist ein echter Kraftakt gewesen, die Calcium-Gabe in die Kuh zu bekommen. Mit der Tränkewasser-Gabe geht es viel einfacher und schneller.“ Lutz Tönjes ergänzt: „Die Produkte sind geschmacksneutral und werden problemlos aufgenommen. Die Tiere erhalten dadurch sogar knapp 40 Prozent mehr Calcium als über die Boli-Gabe. Mit einmalig 500 Gramm Kuhstarter und 500 Milliliter CalciStart nach der Geburt sind die Kühe gut versorgt.“

Drei Produkte rund um die Geburt

Miravit Kuhstarter ist ein elektrolytbasierter Aufbautrunk für Kühe direkt nach der Kalbung, der Flüssigkeit, Energie und Elektrolyte schnell und zeitnah ergänzt. Der strapazierte Gesamtorganismus kann schneller regenerieren. Einer Labmagenverlagerung kann durch die schnelle Füllung des Pansens mit Flüssigkeit unmittelbar nach der Geburt vorgebeugt werden.

Miravit CalciStart enthält hochdosiertes, schnell verfügbares Calcium und Phosphor. Das Ergänzungsfuttermittel reduziert das Risiko von Milchfieber. Calcium ist wichtig für die Muskelfunktion“, erklärt der Spezialberater. „Darüber hinaus ist Vitamin D3 enthalten, das die Ein- und Auslagerung von Calcium und Phosphor in die Knochen mit reguliert.“

Sollte eine Kuh dennoch den Eindruck machen, als bräuchte sie einen Energieschub, gibt Sven Harms zehn Tage lang nach dem Kalben 400 Milliliter Miravit MaltoDrink. Das energiereiche Ergänzungsfuttermittel liefert dem Stoffwechsel somit wertvolle Inhaltsstoffe, die dazu beitragen, das Ketoserisiko zu senken. Miravit MaltoDrink kann alternativ direkt nach der Geburt gegeben werden. Wenn bei einer Kuh Probleme mit Milchfieber und Ketosen zu erwarten sind, sollte die Kuhstarter-CalciStart-Mischung im Tränkeeimer um 800 Milliliter MaltoDrink ergänzt werden. Danach kann es für drei bis fünf Tage einmal am Tag zwischen 800 und 1.000 Milliliter alleine im Eimer gegeben werden.

Familie Harms freut sich, dass sie mit den drei Ergänzungsfuttermitteln gute Erfolge erzielen. Die Kühe sind fit nach der Geburt und bereit für die nächste Laktation. „Und das zu einem deutlich günstigeren Preis im Vergleich zu möglichen Therapiekosten, die auf uns zukommen, wenn Krankheiten auftreten und der Tierarzt die Tiere behandeln muss. Vorbeugen lohnt sich auf jeden Fall.“


Weitere Infos gibt es bei den AGRAVIS-Spezialberatern, bei Lutz Tönjes, Telefon 0162 . 2832352, lutz.toenjes@agravis.de.


Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!